Immobilie in Griechenland? Katasteramtsformular übersetzt

Wer in Griechenland Immobilieneigentum besitzt, hatte entweder schon mit dem Katasteramt zu tun, oder wird demnächst damit zu tun bekommen. Seit 1995 wird versucht, ein flächendeckendes Kataster einzuführen, also die katastermäßige Erfassung aller Grundstücke und Immobilien. In letzter Zeit geht es damit voran. Konkret fällt eine Region nach der anderen in das entsprechende Verfahren. Mit Beginn des Verfahrens entstehen Meldepflichten, Immobilieneigentum und vergleichbare Rechte müssen angemeldet werden. Die Anmeldung kann online oder schriftlich mit einem dafür angebotenen Formular durchgeführt werden. Beide Verfahren stehen nur in griechischer Sprache zur Verfügung.

Mehr dazu und die Übersetzung des Anmeldeformulars als Ausfüllhilfe finden Sie hier.

„Die Amtssprache ist deutsch“

So steht´s in § 23 Abs. 1 Verwaltungsverfahrensgesetz. Und fast genauso in § 184 des Gerichtsverfassungsgesetzes: „Die Gerichtssprache ist deutsch“.

Wenn also ein Verfahrensbeteiligter „der deutschen Sprache nicht mächtig ist, so ist ein Dolmetscher zuzuziehen“ (§ 185 Absatz 1 Gerichtsverfassungsgesetz). Es heißt dort nicht „kann“ oder „soll“ hinzugezogen werden, sondern „ist hinzuzuziehen“. Gerichte und auch Behörden brauchen also häufig Dolmetscher, um ihre Arbeit machen zu können.

Und ganz besonders häufig Dolmetscher für die griechische Sprache: -> Dolmetscher Neugriechisch